Startseite

Letzte Aktualisierung:

12.04.2019

Nächste Veranstaltung:

OSTERSCHIESSEN  (mit Damen und Herren)

Freitag

05.04.2019

19.30 - 21.00 Uhr

Schießen

Sonntag

07.04.2019

10.30 - 12.00 Uhr

Schießen

Freitag

12.04.2019

ab 19.30 Uhr

Stechschießen mit Preisverteilung


Fairteiler_2019_klein

Die St. Martinus-Schützenbruderschaft Qualburg sammelte zum neunten Mal  wieder mit einer “Ein-Teil-mehr-einkaufen-Aktion” vor dem Osterfest für Bedürftige in Bedburg-Hau.
Am Freitag, den 5. und Samstag, den 6. April 2019 standen die Qualburger Schützen vor dem Edekamarkt Drunkemühle in Schneppenbaum  und animierten die Einkaufenden, ein  Teil mehr in den Einkaufswagen zu legen und damit bedürf- tigen Menschen  eine kleine Freude zu machen.
Die Bedburg-Hauer und auswärtigen Kunden zeigten sich so kurz vor Ostern mal wieder besonders spendenfreudig und füllten 19 Einkaufswagen mit haltbaren Lebensmitteln, Hygieneprodukten sowie Wasch- und  Reinigungsmitteln. Zusätz- lich spendeten Käuferinnen und Käufer  auch noch 622 Euro, damit weitere feh- lende Produkte gekauft werden können.
Die Waren und Geldspenden wurden dem FAIR-teiler übergeben.


Kappenabend-2019-3-klein

Weteringnixen

Kappenabend-2019-2-klein

Carina Brons

Kappenabend-2019-1-klein

Virgins

Schützen feiern ausgelassen Karneval in Qualburg
Der Siebenerrat der St. Martinus Schützenbruderschaft Qualburg konnte sich über einen vollen Saal bei den beiden Karnevalsveranstaltungen Kappenabend und Kappensitzung freuen. Die Sitzungspräsidenten Anna Thissen und Tim Veldmeijer konnten abermals durch ein abwechslungsreiches Programm führen.
Besondere Höhepunkte waren die Auftritte der Bedburg-Hauer Tulpenprinzessin Jil I. und des Klever Karnevalsprinzen Tobias der Stimmungsvolle. Die Tulpenprin- zessin Jil verlieh ihren Prinzessinnenorden an Jörg Simons und ehrte ihn damit für sein jahrelanges karnevalistisches Engagement.
Den Saal zum Kochen brachten aber auch die vielen Tanzauftritte. Die Weterings- flöhe und die Weteringsnixen präsentierten jeweils einen fantastischen Gardetanz, der vom Publikum mit tosendem Applaus honoriert wurde. Als aktive Tänzerin der Weteringsflöhe ließ es sich Carina Brons darüber hinaus nicht nehmen, den Zu- schauern mit einem perfekt einstudierten Solotanz zusätzlich einzuheizen. Auch der mittlerweile schon fest eingeplante Auftritt der Großen Garde Altkalkar trieb die Stimmung in die Höhe.
Neben tänzerischen Darbietungen konnte der Siebenerrat auch auf die Erfahrung von vier bekannten Büttenredner zurückgreifen. Burkhard Gruitrooy, Ralf Trep- mann, Jörg Simons und Heinz Kost sorgten mit ihren Wortbeiträgen für strapa- zierte Lachmuskeln und erheiterten die Gemüter der Gäste. Heinz Kost, der sein Sitzungspräsidentenamt vor fünf Jahren abgegeben hatte, wurde zudem zum Ehrensitzungspräsidenten der St. Martinus Schützenbruderschaft ernannt.
Zum Abschluss des Bühnenprogramms boten die Virgins wie gewohnt einen Showtanz der Extraklasse. Mit militärischem Drill nahmen sie die Bühne in Be- schlag und zogen die Blicke des Publikums während des Tanzes gespannt auf sich.
Abschließend feierten die Schützen und Gäste in den Räumlichkeiten des Mar- tinuskrugs in Qualburg noch munter bis in die frühen Morgenstunden hinein weiter.


Vorstand-2019_klein

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 25.01.2019
Zur Jahreshauptversammlung der St. Martinus-Schützenbruderschaft Qualburg, konnte der 1. Brudermeister Ludger Thissen, zahlreiche Mitglieder im Vereinslokal „Martinuskrug“g begrüßen, vor allem den amtierenden König Martin Evers, Kaiser Erwin van Uffelt, einige Ehrenmitglieder sowie Präses Pastor Kröll.
Der Brudermeister ließ das Geschäftsjahr 2018 Revue passieren. Höhepunkt war das sehr gut besuchte und stimmungsvolle Kirmes- und Schützenfest im ver- gangenen Jahr. In einer Gedenkminute wurde den verstorbenen Mitgliedern ge- dacht.
Nach den Jahresberichten des 1. Geschäftsführers Heinz Kost und des 1. Kas- sierers Jochen Schlump folgte der Bericht der Kassenprüfer Heinz Schouten und Stefan Wessels, die den Kassierern eine einwandfreie Kassenführung beschei- nigten.
Mit den weiteren Jahresberichten aus den einzelnen Abteilungen konnten insge- samt erfreuliche Ergebnisse dargelegt werden.
Unter der Regie des Versammlungsleiters Hans-Gerd Perau, der sich im Namen der Mitgliedschaft beim Vorstand für die in den letzten beiden Jahren geleistete Arbeit bedankte, wurde den Kassierern und dem gesamten geschäftsführenden Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.
Die Neuwahl des geschäftsführenden Vorstandes ergab folgendes Ergeb- nis:
1. Brudermeister – Ludger Thissen
2. Brudermeister – Jörg Simons
1. Geschäftsführer - Heinz Kost
2. Geschäftsführer - Stefan Veldmeijer
1. Kassierer - Jochen Schlump
2. Kassierer - Marc Schneimann
Gedankt wurde dem langjährigen 1. Schießmeister Hans-Gerd Berns für seine insgesamt 34-jährige Arbeit im Vorstand. Er kandidierte nicht mehr. Für ihn wurde gewählt:
1. Schießmeister - Rolf Schmähl
2. Schießmeister - Richard Kurek
1. Jungschützenmeister - Sven Hermsen
2. Jungschützenmeister - Tim Springfeldt
1. Schülerschießmeister – Detlef Fleischer
2. Schülerschießmeister - Thomas Janßen
Die 1. Damenschießmeisterin Anne Pruys stellte ihr Amt ebenfalls zur Verfügung. Auch ihr galt der Dank der Mitglieder für 14 Jahre aktive Tätigkeit im Vorstand. Neu gewählt wurde:
1. Damenschießmeisterin - Katrin Schneimann
2. Damenschießmeisterin - Sarah Janßen.
Zum Hauptmann wurde Josef Kühnen gewählt.
Zu Kassenprüfern bestimmte die Versammlung  Stefan Wessels und Erich van Wickeren.
Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war der Vorschlag zur Sat- zungsneufassung.
Jörg Simons erläuterte die wesentlichen Punkte, die unter anderem auch durch Gesetzesänderungen notwendig geworden sind, wie zum Beispiel neue Daten- schutzbestimmungen, aber auch die Aufnahme von Kindern ab dem achten Lebensjahr. Mit nur einer Gegenstimme wurde die neue Satzung verabschiedet.
Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes konnten noch einige positive Informationen gegeben werden.
Das soziale Engagement der Bruderschaft wird auch in Zukunft weitergeführt.
Die jährliche Sammelaktion für den FAIR-teiler findet am 05. und 06. April 2019 statt. Der Deutsche Kinderhospizverein wird weiterhin finanziell unterstützt. Tatkräftige Hilfe gab es erneut beim letztjährigen Weihnachtsmarkt in Moyland.
Mit einem Ausblick auf die nächsten Veranstaltungen beendete der 1. Bruder- meister die Jahreshauptversammlung


Nikolaus-2018-klein

Nikolausfeier am 02.12.2018

Die traditionelle Nikolausfeier für unsere 1 - 12 jährigen Kinder fand im Pfarrheim statt.
Eine Gruppe von 8 Kindern hatte sich hierauf unter Anleitung von Verena Evers vorbereitet. Marc Dvorak spielte Gitarre und der Nikolaus (Rolf Trepmann) hat  schöne Geschichten erzählt und hatte für jedes Kind eine Tüte dabei.


Kirmes- und Schützenfest mit Rekordspende

Karibische-Nacht-2018-klein

Karibische Nacht

Kaiserpaar-Erwin-und-Anna-Grete-van-Uffelt-klein

Kaiserpaar Erwin und Anna-Grete van Uffelt

Königspaar-2018-klein

2200 Gäste bei der Karibischen Nacht, 1600 Besucher und tolle Atmosphäre bei der Heldenzeit mit Rekordspende für den Deutschen Kinderhospizverein. Ein spannendes Kaiserschießen und ein stimmungs- voller Krönungsball zum Abschluss des Kirmes- und Schützenfestes.

Am Freitag,den 10.8.2018, startete die Qualburger Kirmes mit der bereits vierzehnten „Karibischen Nacht“.  2200 gutgelaunte und zumeist jugendliche Gäste kamen im Laufe des Abends zum Festgelände.

Die Jungschützen als Organisatoren dieser angesagten und legendären Party, sorgten mit vielen ehrenamtlichen Helfern dafür, dass bei dem Open Air Event die Jugend wieder so richtig abfeiern konnte.

Auch bei der „Heldenzeit“ am Samstag mit 1600 Besuchern verzeichnete die Kir- mes ein volles Haus bei toller Atmosphäre im idyllisch ausgeleuchteten Außen-  bereich. Die Qualburger Schützen verzichteten auch in diesem Jahr wieder auf das Eintrittsgeld und hatten stattdessen zum Spenden für den Deutschen Kinder- hospizverein aufgerufen. Dabei zeigten sich die Gäste noch spendenfreudiger als im Vorjahr. Sensationelle 6127,52 Euro können an den DKHV übergeben werden.

Am Sonntag stand das Kaiserschießen der ehemaligen Majestäten unsererr Schützenbruderschaft auf dem Programm. 23 Könige und Königinnen nahmen daran teil. Nach einem spannenden Wettkampf sicherte sich Erwin van Uffelt mit dem 59. Schuss den Kaisertitel.

Mit dem Krönungsball rund um das neue Königspaar Martin und Verena Evers sowie ihrem Thron, endete am Montag die Qualburger Kirmes im Festzelt mit einem stimmungsvollen Tanzabend mit der Band „Public Affair“ zum Abschluss des Schützenfestes.

Thron-2018-klein

Das amtierende Königspaar Martin und Verena Evers mit ihrem Throngefolge: Astrid und Richard Kurek, Käthe Liebeton und Rolf Schmähl, Ute und Jochen Schlump, Birgit und Ludger Thissen, Ulrike und Stefan Veldmeijer, Nicole und Bruno Drop, Steffi und Ralf Gorißen, Sarah und Thomas Janßen (auch auf dem Foto Pfarrer Ulrich Terlinden)

Martin und Verena Evers


Königspaar_2018_klein

Martin und Verena Evers

Jugendprinz_2018_klein

Christoph Gorißen

Schülerprinzessin_2018_klein

Jana Kluitmann

König- und Prinzenschießen vom 17. Juni 2018 
Der neue König der St. Martinus-Schützenbruderschaft Qualburg heißt Martin Evers. Jugendprinz wurde Christoph Gorißen. Schülerprinzessin Jana Kluitmann.

Ideale Wetterbedingungen beim König- und Prinzenschießen in Qualburg. Bei angenehmen 18 Grad feierte die Schützenfamilie am Sonntag ein schönes Fest und ein glückliches Königspaar.
Der Tag begann für die Schützen um 09.30 Uhr mit einer Messe in der Qualburger Kirche. Anschließend starteten die Jugend- und Schülerabteilungen auf dem festlich geschmückten Gelände, ihre Preisträger auszuschießen.
Das Ergebnis:
Jugendabteilung: Kopf – Jule Simons (59.), rechter Flügel – Marcus Daams (21.) und linker Flügel – Luca Veldmeijer (15. Schuss).
Schülerabteilung: Kopf – Lea Janßen (79.), rechter Flügel – Jana Kluitmann (21.) und linker Flügel – Carina Brons (21. Schuss).
Um 13.30 Uhr trafen sich alle Schützen am Vereinslokal „Martinuskrug“ zum Festzug durch Qualburg, der vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Kleve und dem Tambourcorps Hasselt-Qualburg musikalisch begleitet wurde. Währenddessen wurde das noch amtierende Königspaar Sarah und Thomas Janßen abgeholt.
Das anschließend durchgeführte Fahnenschwenken, unter der Leitung von Tim Veldmeijer, honorierten die Gäste mit viel Applaus.
Nachdem der Präses der Bruderschaft, Pfarrer Ulrich Terlinden, mit einem Ehrenschuss den Wettkampf eröffnet hatte, wurden folgende Preisträger ermittelt:
Kopf – Sonja van Berkum (7.), rechter Flügel – Sven Gisbers (50.) und linker Flügel – Sebastian Göbel (47. Schuss).
Parallel zum Königschießen der Seniorenabteilung wurden dann die entscheidenden Schüsse bei den Schülers- und Jungschützen abgegeben:
Schülerprinzessin wurde Jana Kluitmann mit dem 25. Schuss. Der Vogel der Jugendabteilung erwies sich in diesem Jahr als etwas zäher. Erst mit dem 49. Schuss sicherte sich Christoph Gorißen den Titel des Jugendprinzen.
Im Rahmen einer Kinderbelustigung unter der Regie des amtierenden Königspaares mit Throngefolge hatten die „Kleinen“ zwischenzeitlich Gelegenheit, bei Spielen auf dem Dorfplatz schöne Preise zu gewinnen.
Der von der KfD Qualburg aus der Cafeteria im Pfarrheim erzielte Gewinn wird sozialen Zwecken zur Verfügung gestellt.
Nach einer Unterbrechung während des WM- Spieles Deutschland – Mexiko, stieg dann am Abend die Spannung, als es hieß: „Königsbewerber  vortreten!“
Nach kurzer Bedenkzeit trat Martin Evers schließlich die entscheidenden Schritte nach vorne. Ihm folgte kurz entschlossen auch Richard Kurek, der im letzten Jahr schon ernsthaft um den Königstitel mitgeschossen hatte.
Der Vogel wurde jetzt schnell von beiden Schützen zielsicher „bearbeitet.“
Um 20.28 Uhr nach dem 107. Schuss, war es dann auch schon soweit und der Jubel riesengroß, als Martin Evers, als der glücklichere unter den beiden, den Rumpf des Vogels von der Stange holte.
Während des Qualburger Kirmes- und Schützenfestes wird er am 13. August mit seiner Frau Verena zum neuen Königspaar der St. Martinus-Schützenbruderschaft Qualburg proklamiert werden. 


Spende-Hospizverein-2017-klein

Schützen übergeben Spende an Kinderhospizverein

Auf ihrer Jahreshaupversammlung übergeben die Schützen am 26.01.2018 die auf dem Schützenfest gesammelte Spende von 4432,11 Euro an den Deutschen Kinderhospizverein.
In einem Vortrag wurde die Arbeit des Vereins vorgestellt.


Bürgerpreis-2017-klein
Bedburg-Hauer-Stele

Bedburg-Hauer Stele

Schützen erhalten SPD-Bürgerpreis

Wegen ihres ehrenamtliches bürgerschaftliches und sozialen Engagements erhielt die St. Martinus Schützenbruderschaft am 2. Dezember 2017 den Bür- gerpreis der SPD Bedburg-Hau verliehen. Die Vorsitzende der SPD Bedburg- Hau, Karin Wilhelm, übergab in Anwesenheit zahlreicher Schützbrüder und -schwestern die Bedburg-Hauer Stele mit Widmung. Hiermit wird die Einsatz- bereitschaft und Kreativität für die dörfliche Gemeinschaft gewürdigt. Außergewöhnlich ist auch der soziale Einsatz für den Kinderhospizverein, dem Fair-Teiler und einer Patenschaft für ein Kind im Senegal.


St. Martinus-Schützenbruderschaft jetzt auch mit  App für das Smartphone

Mit folgendem Link werden Sie vom Smartphone auf die entsprechende App weitergeleitet, für den PC wird man zunächst auf eine Ansicht der App speziell für den PC weitergeleitet und kann von dort die App herunterladen.

Link: https://chayns.net/70268-04646/app 


Impressum

 

Seitenanfang

Datenschutzerklärung