Startseite

Letzte Aktualisierung:

28.04.2020

Wegen der Corona-Virus-Pandemie sind alle Veranstaltungen der Bruderschaft bis auf weiteres abgesagt


Kappenabend_2020_klein-2
Kappenabend_2020_klein-3
Kappenabend_2020_klein-1

Qualburger Schützen feiern den Kappenabend

Viele Gäste folgten der Einladung des Siebenerrats der St. Martinus Schützen- bruderschaft und fanden sich zum allseits beliebten Kappenabend im Martinus- krug ein. Schnell waren alle Plätze vergeben und die Stimmung schon bald auf dem Höhepunkt. Durch das Programm geführt wurden die Karnevalisten durch die Sitzungspräsidenten Anna Thissen und Tim Veldmeijer.

Bombastische Auftritte boten die Bedburg-Hauer Tulpenprinzessin Lore-Dana und Prinz Marc der Steuernde aus Kleve, die mit ihren Truppen die kleine Bühne zum Platzen brachten.

Die Lachmuskeln des Publikums wurden ordentlich strapaziert, als Heinz Kost über die aufregende Reise einiger Qualburger in die USA sinnierte. Als Belohnung für ihre musikalische Darbietung ernteten darüber hinaus Burkhard Gruitrooy und Marko Crins viel Beifall. Den Saal so richtig zum Kochen brachten Stefan Hünnekes und Henrik Schümmer, die eigens für ihren Auftritt aus Till-Moyland angereist sind und nicht zuletzt sich selbst mächtig aufs Korn nahmen. 

Als Augenschmaus können die vielen Garde- und Showtänze bezeichnet werden, die von verschiedenen Gruppen auf der Bühne präsentiert wurden. Die Smilies der Guten Laune Hau, die Weteringsnixen, die Große Garde Altkalkar oder die Virgins – sie alle sorgten für eine super Stimmung im Sitzungssaal. Besonders emotional wurde es nach dem Auftritt der Weteringsperlen. Auf der Bühne verkündeten die jungen Tänzerinnen ihren Abschied aus dem Tanzgeschäft. Der Brudermeister Ludger Thissen bedankte sich bei ihnen für ihren geleisteten Bei- trag im Qualburger Karneval. Zum Abschluss gab es vom Publikum Standing Ovations für die Weteringsperlen.

Nach Abschluss des Bühnenprogramms feierten die Qualburger noch bis in die Morgenstunden im Martinuskrug weiter.


Nikolaus-2019-klein

Nikolausfeier am 01.12.2019

Die traditionelle Nikolausfeier für unsere 1 - 12 jährigen Kinder fand wie jedes Jahr im Pfarrheim statt.
Eine Gruppe von 15 Kindern sowie deren Eltern lauschten den vom Nikolaus erzählten Geschichten. Für jedes Kind  hatte er eine Tüte dabei.


Scheckübergabe-an-das-Klever-Kindernetzwerk-klein

Spendenübergabe für das Klever Kindernetzwerk
Zum Patronatsfest hatte die St. Martinus-Schützenbruderschaft Qualburg in diesem Jahr auch Professor Stefan Schuster und Willi Quartier vom Vorstand des Klever Kindernetzwerk e.V. (KKN) eingeladen.
Anlass war die bei der Kirmes im August 2019 von den Gästen erbrachte Spende für das KKN.
Schuster und Quartier erläuterten die Aktivitäten und Ziele des Kindernetzwerkes und verwiesen darauf, dass es Kinderarmut auch in einer Wohlstands- gesellschaft wie der in Deutschland gibt.
Die Qualburger Schützen hatten wie in den Jahren zuvor auf das Eintrittsgeld verzichtet und in Verbindung mit dem Team „Heldenzeit“ bei der Kirmesver- anstaltung am Samstagabend erstmalig zum Spenden für das Klever Kinder- netzwerk aufgerufen. Auch in diesem Jahr waren die Besucher sehr spenden- freudig. 6069,30 Euro kamen zusammen und konnten nun übergeben werden.


Gruppe-vor-dem-Haus-der-KInderhospizarbeit-in-Olpe-klein

Spendenübergabe an den Deutschen Kinderhospizverein
Auf Einladung des Vorstandes des Deutschen Kinderhospizvereins besuchten 19 Mitglieder der Qualburger Schützenfamilie das Haus der Kinderhospizarbeit in Olpe.
Die Vorstandsmitglieder Paul Quiter und Albert Kattwinkel erläuterten den Gästen bei dieser Gelegenheit ausführlich die Arbeit des Vereins und führten sie durch das Haus.
Seit vielen Jahren unterstützt die Schützenbruderschaft Qualburger den Hospiz- verein sowohl finanziell als auch tatkräftig alljährlich auf dem Weihnachtsmarkt in Moyland.
Auch im letzten Jahr verzichteten die Qualburger Schützen auf das Eintrittsgeld bei der Kirmesveranstaltung am Samstag und hatten stattdessen in Verbindung mit dem Team „Heldenzeit“ zum Spenden für den Deutschen Kinderhospizverein aufgerufen. Dabei zeigten sich die Besucher erneut sehr spendenfreudig.          
6127,52 Euro konnten jetzt an den DKHV übergeben werden. Den symbolischen Scheck überreichten das amtierende Königspaar Richard und Astrid Kurek sowie Sarah Janßen, die die Tagestour organisiert hatte.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde noch die Atta-Tropfsteinhöhle besichtigt, bevor die Gruppe am späten Nachmittag wieder die Heimreise antrat.


Kirmes- und Schützenfest wieder toller Erfolg

Königspaar-2019-klein-1

Richard und Astrid Kurek

2100 Gäste bei der Karibischen Nacht, 1500 Besucher und tolle At- mosphäre bei der Heldenzeit mit hohem Spendenbetrag für das Klever Kindernetzwerk und ein stimmungsvoller Krönungsball zum Abschluss des Kirmes- und Schützenfestes.

Am Freitag, den 9.8.2018, startete die Qualburger Kirmes mit der bereits fünf- zehnten „Karibischen Nacht“.  2100 gutgelaunte und zumeist jugendliche Gäste kamen im Laufe des Abends zum Festgelände.

Die Jungschützen als Organisatoren dieser angesagten und legendären Party, sorgten mit vielen ehrenamtlichen Helfern dafür, dass bei dem Open Air Event die Jugend wieder so richtig abfeiern konnte.

Auch bei der „Heldenzeit“ am Samstag mit 1500 Besuchern verzeichnete die Kir- mes ein volles Haus bei toller Atmosphäre im idyllisch ausgeleuchteten Außen-  bereich. Die Qualburger Schützen verzichteten auch in diesem Jahr wieder auf das Eintrittsgeld und hatten stattdessen zum Spenden für das Klever Kin- dernetzwerk  aufgerufen. Dabei zeigten sich die Gäste erneut spendenfreudig. 6000 Euro können übergeben werden.

Am Sonntag standen nach  Messbesuch und Kuchenbüfett die Schießauszeichnung der Schützen  sowie die Ehrung besonders verdienter Mitglieder an. In gemütlicher Atmosphäre klang der Nachmittag aus.

Mit dem Krönungsball rund um das neue Königspaar Richard und Astrid Kurek sowie ihrem Thron, endete am Montag die Qualburger Kirmes im Festzelt mit einem stimmungsvollen Tanzabend mit der Partyband “Rendevous” zum Abschluss des Schützenfestes.

Thron-2019-Qualburg-klein

Das amtierende Königspaar Richard und Astrid Kurek mit ihrem Throngefolge: Käthe Liebeton und Rolf Schmähl, Ulla und Heinz Kost, Ute und Jochen Schlump, Birgit und Ludger Thissen, Ulrike und Stefan Veldmeijer, Steffi und Ralf Gorißen, Sarah und Thomas Janßen (auch auf dem Foto Pfarrer Theo Kröll)


Königspaar-2019_Richard-und-Astrid-Kurek-klein

Richard und Astrid Kurek

Jugendprinz-2019-Marcus-Daams_klein

Marcus Daams

Schülerprinzessin-2019-Lea-Janßen_klein

Lea Janßen

König- und Prinzenschießen vom 16. Juni 2019 

Der neue König der St. Martinus-Schützenbruderschaft Qualburg heißt Richard Kurek. Jugendprinz wurde Marcus Daams, Schülerprinzessin Lea Janßen. 
Abgesehen von wenigen Regentropfen am Abend waren die Wetterbedingungen beim König- und Prinzenschießen ideal. Bei angenehmen 23 Grad feierte die Schützenfamilie am Sonntag ein schönes Fest mit Happy End.
Der Tag begann für die Schützen um 09:30 Uhr mit einer Messe in der Qualburger Kirche. Anschließend starteten die Jugend- und Schülerabteilungen auf dem fest- lich geschmückten Gelände, ihre Preisträger auszuschießen.
Das Ergebnis Jugendabteilung:
Kopf – Marcus Daams (23.), rechter Flügel – Luca Veldmeijer (35.) und linker Flügel – Mona Borrmann (35. Schuss).
Schülerabteilung:
Kopf – Marc Thissen (52.), rechter Flügel – Lea Janßen (65.) und linker Flügel – Jonas Boßmann-van Husen (53. Schuss).
Um 15:00 Uhr trafen sich alle Schützen am Vereinslokal „Martinuskrug“g zum Festzug durch Qualburg, der vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Kleve und dem Tambourcorps Hasselt-Qualburg musikalisch begleitet wurde. Während- dessen wurde das noch amtierende Königspaar Martin und Verena Evers abge- holt.
Das anschließend durchgeführte Fahnenschwenken unter der Leitung von Tim Veldmeijer honorierten die Gäste mit viel Applaus.
Nachdem der Präses der Bruderschaft, Pfarrer Theo Kröll, mit einem Ehren- schuss den Wettkampf der Senioren eröffnet hatte, wurden folgende Preisträger ermittelt:
Kopf – Birgit Ketz (21.), rechter Flügel – Sarah Janßen (73.) und linker Flügel – Dominic Schulz (92. Schuss).
Parallel zum Königschießen der Seniorenabteilung wurden dann die entschei- denden Schüsse bei den Jungschützen und Schülerschützen abgegeben.
Jugendprinz wurde Marcus Daams mit dem 41. Schuss. Der Vogel der Schüler- abteilung wehrte sich etwas länger. Aber mit dem 118. Schuss, sicherte sich Lea Janßen den Titel der Schülerprinzessin.
Im Rahmen einer Kinderbelustigung unter der Regie des amtierenden Königs- paares mit Throngefolge hatten die „Kleinen“ zwischenzeitlich Gelegenheit, bei Spielen auf dem Dorfplatz schöne Preise zu gewinnen.
Der von der KFD Qualburg aus der Cafeteria im Pfarrheim erzielte Gewinn wird erneut sozialen Zwecken zur Verfügung gestellt.
Am Abend stieg dann die Spannung, als es hieß: „Königsbewerber  vortreten!“. Doch den Aufrufen des neuen Hauptmannes Josef Kühnen folgte keiner der anwe- senden Schützen. Schließlich wurde satzungsgemäß durchgeschossen.
Die Gruppe der aktiven Teilnehmer wurde jedoch immer kleiner bis schließlich nur noch Richard Kurek und seine Frau Astrid übrigblieben. Nach kurzer Beratung zwichen den Beiden stand fest, dass der Rest des Vogels am heutigen Abend auf jeden Fall mit nach Kurek geht.
Für Richard war es der dritte, für Astrid der erste Versuch die Königswürde zu er- ringen.
Danach begann ein spannender Wettkampf. Zielsicher feuerten sie auf den Rumpf trotzdem zeigte der Vogel lange Zeit keine Wirkung. Um 21.10 Uhr, nach dem 195. Schuss, war es dann aber soweit und der Jubel riesengroß, als Richard Kurek als der glücklichere von beiden, letztendlich den Rumpf des Vogels von der Stange holte.
Während des Qualburger Kirmes- und Schützenfestes wird er am 12. August mit seiner Frau zum neuen Königspaar der St. Martinus-Schützenbruderschaft Qual- burg proklamiert werden. 
Bis in den späten Abend wurde schließlich noch auf dem Festgelände gefeiert.


Fairteiler_2019_klein

Die St. Martinus-Schützenbruderschaft Qualburg sammelte zum neunten Mal  wieder mit einer “Ein-Teil-mehr-einkaufen-Aktion” vor dem Osterfest für Bedürftige in Bedburg-Hau.
Am Freitag, den 5. und Samstag, den 6. April 2019 standen die Qualburger Schützen vor dem Edekamarkt Drunkemühle in Schneppenbaum  und animierten die Einkaufenden, ein  Teil mehr in den Einkaufswagen zu legen und damit bedürf- tigen Menschen  eine kleine Freude zu machen.
Die Bedburg-Hauer und auswärtigen Kunden zeigten sich so kurz vor Ostern mal wieder besonders spendenfreudig und füllten 19 Einkaufswagen mit haltbaren Lebensmitteln, Hygieneprodukten sowie Wasch- und  Reinigungsmitteln. Zusätz- lich spendeten Käuferinnen und Käufer  auch noch 622 Euro, damit weitere feh- lende Produkte gekauft werden können.
Die Waren und Geldspenden wurden dem FAIR-teiler übergeben.


Bürgerpreis-2017-klein
Bedburg-Hauer-Stele

Bedburg-Hauer Stele

Schützen erhalten SPD-Bürgerpreis

Wegen ihres ehrenamtliches bürgerschaftliches und sozialen Engagements erhielt die St. Martinus Schützenbruderschaft am 2. Dezember 2017 den Bür- gerpreis der SPD Bedburg-Hau verliehen. Die Vorsitzende der SPD Bedburg- Hau, Karin Wilhelm, übergab in Anwesenheit zahlreicher Schützbrüder und -schwestern die Bedburg-Hauer Stele mit Widmung. Hiermit wird die Einsatz- bereitschaft und Kreativität für die dörfliche Gemeinschaft gewürdigt. Außergewöhnlich ist auch der soziale Einsatz für den Kinderhospizverein, dem Fair-Teiler und einer Patenschaft für ein Kind im Senegal.


St. Martinus-Schützenbruderschaft jetzt auch mit  App für das Smartphone

Mit folgendem Link werden Sie vom Smartphone auf die entsprechende App weitergeleitet, für den PC wird man zunächst auf eine Ansicht der App speziell für den PC weitergeleitet und kann von dort die App herunterladen.

Link: https://chayns.net/70268-04646/app 


Impressum

 

Seitenanfang

Datenschutzerklärung