Startseite

Letzte Aktualisierung:

01.11.2022

Nächste Veranstaltung:

Patronatsfest     Samstag 12.11.2022   17.00 Uhr Messfeier, danach Zusammenkunft mit Grünkohlessen

Freitag

09.12.2022

19.30 Uhr

Wildbretschiessen

Sonntag

11.12.2022

10.30 Uhr

Wildbretschiessen

Freitag

16.12.2022

19.30Uhr

Wldbretschiessen   -   Stechschiessen

Achtung: Der Terminkalender mit den Schießterminen wurde aktualisiert.


Die Qualburger Kirmes meldet sich 2022 zurück.

Fast 2000 Gäste bei der Karibischen Nacht. Mehr als 1400 Besucher bei der Heldenzeit und ein stimmungsvoller Krönungsball mit der neuen Königin Katrin zum Abschluss des Kirmes- und Schützenfestes.

Am Freitag , den 12.08.2022 startete nach zweijähriger Zwangspause die Qualbur- ger Kirmes mit der bereits sechzehnten „Karibischen Nacht“.  Fast 2000 gutge-launte und zumeist jugendliche Gäste kamen bei idealem Sommerwetter im Laufe des Abends zum Festgelände.

Die Schützen als Organisatoren dieser angesagten und legendären Party, sorgten mit vielen ehrenamtlichen Helfern dafür, dass bei dem Open Air Event die Jugend endlich wieder feiern konnte.

Auch bei der „Heldenzeit“ am Samstag mit mehr als 1400 Besuchern volles Haus und eine tolle Atmosphäre im idyllisch ausgeleuchteten Außenbereich.

Beschaulicher ging es dann am Sonntag zu. Die Schützenfamilie traf sich nach der Messfeier am Nachmittag zur Kaffeetafel im Festzelt. Anschließend wurden die Jubilare der vergangenen zwei Jahre geehrt. Ein Dämmerschoppen ließ den Tag ausklingen.         

Mit dem Krönungsball rund um das neue Königspaar Katrin und Marc Schneimann sowie ihrem Thron, endete am Montag die Qualburger Kirmes im Festzelt mit einem stimmungsvollen Tanzabend mit der Partyband „Rendezvous“ zum Abschluss des Schützenfestes.

Thron-2022-klein

Das amtierende Königspaar Katrin und Marc Schneimann mit ihrem Throngefolge: Markus Moll und Denise Grundmann, Philip Simons und Stephanie Hoffmann, Sven und Svenja Hermsen, Steffen und Ute Heselmann, Tim Springfeldt und Mareike Smits, Dennis Schouten und Anna Terheiden, Julia Leukers-Heek und Max Heek, Carsten Langenberg und Daniela Vehreschild.


Katrin-Schneimann-2022-klein

Katrin und Marc Schneimann

Jugendprinzessin-2020-Lea-Janßen-klein

Lea Janßen

König- und Prinzenschießen vom 18. Juni 2022

Nach zwei Jahren durch die Pandemie bedingt endlich wieder ein König- schießen in Qualburg.
Die neue Königin der St. Martinus-Schützenbruderschaft Qualburg heißt Katrin Schneimann. Jugendprinzessin wurde Lea Janßen.
Es war ein heißer Tag beim König und Prinzenschießen in Qualburg. Doch trotz der mehr als 30 Grad am Nachmittag feierte die Schützenfamilie am Samstag ein schö- nes Fest mit Happy End.
Der Tag begann für die Schützen um 13.30 Uhr mit einer Messe in der Qualburger Kirche.
Um 15:00 Uhr trafen sich alle Schützen am Vereinslokal „Martinuskrug“ zum Fest- zug durch Qualburg, der vom Tambourcorps Hasselt-Qualburg musikalisch beglei- tet wurde. Währenddessen wurde das noch amtierende Königspaar Richard und Astrid Kurek abgeholt. Das anschließend geplante Fahnenschwenken konnte auf- grund des Corona bedingten Ausfalls des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Kleve leider nicht stattfinden.
Nach dem Umzug starteten die Abteilungen auf dem festlich geschmückten Ge- lände, ihre Preisträger auszuschießen.
Das Ergebnis Jugendabteilung:
Kopf – Philipp Thissen (31.), rechter Flügel – Lars Bouwmann (27.) und linker Flügel – Sebastian Brons (41. Schuss).
Beim Wettkampf der Senioren wurden folgende Preisträger ermittelt:
Kopf – Hans-Gerd Berns (8.), rechter Flügel – Dominic Schulz (66.) und linker Flügel – Philip Simons (74. Schuss).
Parallel zum Königschießen der Seniorenabteilung wurden dann die entschei- denden Schüsse bei den Jungschützen abgegeben:
Jugendprinzessin wurde Lea Janßen mit dem 37. Schuss. Nachdem sie beim letzten Prinzenschießen 2019 noch den Titel der Schülerprinzessin holte, schaffte sie es jetzt auch direkt beim Einstieg in die Jugendabteilung.
Der von der KFD Qualburg aus der Cafeteria im Pfarrheim erzielte Gewinn wird erneut sozialen Zwecken zur Verfügung gestellt.
Am Abend stieg dann die Spannung, als es hieß: „Königsbewerber  vortreten!“
Doch den Aufrufen von Hauptmann Thomas Janßen folgte nur eine Schützin.
Katrin Schneimann trat entschlossen in die Platzmitte vor. Zunächst folgte ihr kein weiterer Schütze. Deshalb wurde eine kleine Pause eingelegt. Beim zweiten Anlauf sollte es dann klappen. Mit Astrid Kurek und Marc Schneimann traten zwei weitere Bewerber um die Königswürde vor.
Ein spannender Wettkampf begann.
Die drei feuerten intensiv auf den Rumpf, trotzdem zeigte der Vogel lange Zeit keine Wirkung. Um 22.06 Uhr, nach dem 340. Schuss, war es dann aber soweit und der Jubel riesengroß als Katrin Schneimann letztendlich den Rumpf des Vogels von der Stange holte.
Während des Qualburger Kirmes- und Schützenfestes wird sie am 15. August mit ihrem Mann zum Königspaar der St. Martinus-Schützenbruderschaft Qualburg proklamiert werden.
Bis in die Nacht wurde schließlich noch auf dem Dorfplatz vor dem Martinuskrug gefeiert.


Fairteiler-2022-klein

Sammlung für FAIR-Teiler

Die St. Martinus-Schützenbruderschaft Qualburg sammelte zum zwolften Mal  wieder mit einer “Ein-Teil-mehr-einkaufen-Aktion” für Bedürftige in Bedburg- Hau.
Am Samstag, den 2. April 2022 standen die Qualburger Schützen vor dem Aldi- Markt in Schneppenbaum  und animierten die Einkaufenden, ein  Teil mehr in den Einkaufswagen zu legen und damit bedürftigen Menschen  eine kleine Freude zu machen.
Die Bedburg-Hauer und auswärtigen Kunden zeigten sich mal wieder besonders spendenfreudig und füllten 8 Einkaufswagen mit haltbaren Lebensmitteln, Hygieneprodukten sowie Wasch- und  Reinigungsmitteln. Zusätzlich spendeten Käuferinnen und Käufer  auch noch 302 Euro, damit weitere fehlende Produkte gekauft werden können.
Die Waren und Geldspenden wurden dem FAIR-teiler übergeben.
Allen Spendern ein herzliches Dankeschön


Nikolaus-2021-klein

Nikolaus 2021

Bereits im 2. Jahr besuchte der Nikolaus mit seinem Begleiter "Rudolph das Rentier"  insgesamt 30 Kinder der Schützenfamilie und erfreute diese mit einem Gedicht und einer reichlich gefüllten Tüte, Corona bedingt allerdings nur an der Haustüre.
Wie bereits im letzten Jahr hoffen auch jetzt alle,  im nächsten Jahr endlich wieder einen schönen Nikolausnachmittag  im Pfarrheim bei Kakao,Plätzchen und diver- sen Aufführungen der Kinder feiern zu können.


Fahnenweihe_klein

Patronatsfest am 7.11.2021

Die St. Martinus-Schützenbruderschaft Qualburg feierte am Sonntag, den 7.11.  ihr alljährliches Patronatsfest.
Der Tag begann um 10.00 Uhr mit einer heiligen Messe in deren Verlauf die neue Vereinsfahne durch den Präses der Bruderschaft Pfarrer Theo Kröll geweiht wurde. Ermöglicht wurde die umfangreiche Restaurierung der Fahne unter anderem durch eine Spende der Volksbank Kleverland, sowie Privatspenden.
Im Anschluss an die Messe fand im Pfarrheim ein kleiner Frühschoppen unter Anwendung der 2-G Regel statt. Für das leibliche Wohl wurde eine Suppe gereicht.
Die für den 05.12.2021 geplante Nikolausfeier wird in diesem Jahr leider wieder nicht stattfinden können. Dafür besucht der Nikolaus angemeldete Kinder wie bereits im Vorjahr persönlich zu Hause und bringt ihnen eine Tüte.


Vereinswirt_klein

Stefanie Timmer - Ludger Thissen - Michael Mülder

Jahreshauptversammlung am 24.09.2021

Im Rahmen der diesjährigen verspäteten Jahreshauptversammlung (Corona-Pan- demie) fanden Vorstandswahlen statt. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt.

Im Rahmen der Versammlung wurde der neue Vereinswirt Michael Mülder mit seiner Partnerin Stefanie Timmer vorgestellt.


Kappenabend_2020_klein-2
Kappenabend_2020_klein-3
Kappenabend_2020_klein-1

Qualburger Schützen feiern den Kappenabend 2020

Viele Gäste folgten der Einladung des Siebenerrats der St. Martinus Schützen- bruderschaft und fanden sich zum allseits beliebten Kappenabend im Martinus- krug ein. Schnell waren alle Plätze vergeben und die Stimmung schon bald auf dem Höhepunkt. Durch das Programm geführt wurden die Karnevalisten durch die Sitzungspräsidenten Anna Thissen und Tim Veldmeijer.

Bombastische Auftritte boten die Bedburg-Hauer Tulpenprinzessin Lore-Dana und Prinz Marc der Steuernde aus Kleve, die mit ihren Truppen die kleine Bühne zum Platzen brachten.

Die Lachmuskeln des Publikums wurden ordentlich strapaziert, als Heinz Kost über die aufregende Reise einiger Qualburger in die USA sinnierte. Als Belohnung für ihre musikalische Darbietung ernteten darüber hinaus Burkhard Gruitrooy und Marko Crins viel Beifall. Den Saal so richtig zum Kochen brachten Stefan Hünnekes und Henrik Schümmer, die eigens für ihren Auftritt aus Till-Moyland angereist sind und nicht zuletzt sich selbst mächtig aufs Korn nahmen. 

Als Augenschmaus können die vielen Garde- und Showtänze bezeichnet werden, die von verschiedenen Gruppen auf der Bühne präsentiert wurden. Die Smilies der Guten Laune Hau, die Weteringsnixen, die Große Garde Altkalkar oder die Virgins – sie alle sorgten für eine super Stimmung im Sitzungssaal. Besonders emotional wurde es nach dem Auftritt der Weteringsperlen. Auf der Bühne verkündeten die jungen Tänzerinnen ihren Abschied aus dem Tanzgeschäft. Der Brudermeister Ludger Thissen bedankte sich bei ihnen für ihren geleisteten Bei- trag im Qualburger Karneval. Zum Abschluss gab es vom Publikum Standing Ovations für die Weteringsperlen.

Nach Abschluss des Bühnenprogramms feierten die Qualburger noch bis in die Morgenstunden im Martinuskrug weiter.


Scheckübergabe-an-das-Klever-Kindernetzwerk-klein

Spendenübergabe für das Klever Kindernetzwerk
Zum Patronatsfest hatte die St. Martinus-Schützenbruderschaft Qualburg in diesem Jahr auch Professor Stefan Schuster und Willi Quartier vom Vorstand des Klever Kindernetzwerk e.V. (KKN) eingeladen.
Anlass war die bei der Kirmes im August 2019 von den Gästen erbrachte Spende für das KKN.
Schuster und Quartier erläuterten die Aktivitäten und Ziele des Kindernetzwerkes und verwiesen darauf, dass es Kinderarmut auch in einer Wohlstands- gesellschaft wie der in Deutschland gibt.
Die Qualburger Schützen hatten wie in den Jahren zuvor auf das Eintrittsgeld verzichtet und in Verbindung mit dem Team „Heldenzeit“ bei der Kirmesver- anstaltung am Samstagabend erstmalig zum Spenden für das Klever Kinder- netzwerk aufgerufen. Auch in diesem Jahr waren die Besucher sehr spenden- freudig. 6069,30 Euro kamen zusammen und konnten nun übergeben werden.


Gruppe-vor-dem-Haus-der-KInderhospizarbeit-in-Olpe-klein

Spendenübergabe an den Deutschen Kinderhospizverein
Auf Einladung des Vorstandes des Deutschen Kinderhospizvereins besuchten 19 Mitglieder der Qualburger Schützenfamilie das Haus der Kinderhospizarbeit in Olpe.
Die Vorstandsmitglieder Paul Quiter und Albert Kattwinkel erläuterten den Gästen bei dieser Gelegenheit ausführlich die Arbeit des Vereins und führten sie durch das Haus.
Seit vielen Jahren unterstützt die Schützenbruderschaft Qualburger den Hospiz- verein sowohl finanziell als auch tatkräftig alljährlich auf dem Weihnachtsmarkt in Moyland.
Auch im letzten Jahr verzichteten die Qualburger Schützen auf das Eintrittsgeld bei der Kirmesveranstaltung am Samstag und hatten stattdessen in Verbindung mit dem Team „Heldenzeit“ zum Spenden für den Deutschen Kinderhospizverein aufgerufen. Dabei zeigten sich die Besucher erneut sehr spendenfreudig.          
6127,52 Euro konnten jetzt an den DKHV übergeben werden. Den symbolischen Scheck überreichten das amtierende Königspaar Richard und Astrid Kurek sowie Sarah Janßen, die die Tagestour organisiert hatte.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde noch die Atta-Tropfsteinhöhle besichtigt, bevor die Gruppe am späten Nachmittag wieder die Heimreise antrat.


Bürgerpreis-2017-klein
Bedburg-Hauer-Stele

Bedburg-Hauer Stele

Schützen erhalten SPD-Bürgerpreis

Wegen ihres ehrenamtliches bürgerschaftliches und sozialen Engagements erhielt die St. Martinus Schützenbruderschaft am 2. Dezember 2017 den Bür- gerpreis der SPD Bedburg-Hau verliehen. Die Vorsitzende der SPD Bedburg- Hau, Karin Wilhelm, übergab in Anwesenheit zahlreicher Schützbrüder und -schwestern die Bedburg-Hauer Stele mit Widmung. Hiermit wird die Einsatz- bereitschaft und Kreativität für die dörfliche Gemeinschaft gewürdigt. Außergewöhnlich ist auch der soziale Einsatz für den Kinderhospizverein, dem Fair-Teiler und einer Patenschaft für ein Kind im Senegal.


Impressum

 

Seitenanfang

Datenschutzerklärung